Sonntag, 18. Oktober 2015

Besuch bei Herr Prof. Dr. Dr. Ertl



Einen echten Nobelpreisträger kennenzulernen, ist schon etwas Besonderes. Wenn dieser dann auch noch Namensgeber der eigenen Schule ist, wird daraus ein unvergessliches Erlebnis. Einige Schüler der 9. Klasse der IGS Gerhard Ertl hatten anlässlich ihrer Klassenfahrt im September nach diese Gelegenheit.
Professor Dr. Dr. Ertl wirkt heute als emeritierter Direktor des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin, dessen Abteilung für physikalische Chemie er von 1986 bis 2004 leitete.
In sein dortiges Büro lud er einige Lernende „seiner“ Schule ein und nahm sich gerne die Zeit, sie kennen zu lernen und ihre Fragen zu beantworten; für Schüler eine gute Gelegenheit, von einem Nobelpreisträger einiges aus dessen eigener Schulzeit zu erfahren und natürlich von seinen bahnbrechenden Entdeckungen, welche ihm die höchste wissenschaftliche Auszeichnung einbrachten.
Ganz nah an den Nobelpreis heran kamen die acht Schüler und die beiden begleitenden Chemielehrerinnen Irmgard Braun und Alexandra Kunz, als ihnen Professor Ertl seine Nobelpreismedaille zeigte, die ihm 2007 anlässlich der Auszeichnung in Stockholm überreicht worden war: „Aus echtem Gold“, stellten die Schüler beeindruckt fest.
Zur Erinnerung an diesen Besuch schenkte ihnen Prof. Gerhard Ertl abschließend eines seiner neu erschienen Bücher mit einer Widmung.
Der studierte Physiker erhielt 2007 den ungeteilten Nobelpreis für Chemie für seine Studien von chemischen Verfahren auf festen Oberflächen. Seine Entdeckung hilft zum Beispiel so unterschiedliche Vorgänge wie das Rosten von Eisen, die Arbeitsweise von Brennstoffzellen oder den Abbau der Ozonschicht zu verstehen.
Im Jahre 2008 erhielt die Integrierte Gesamtschule Sprendlingen den Namen “IGS Gerhard Ertl”, bei der auch Professor Ertl persönlich anwesend war.

Text- und Bildquelle
http://www.igs-gerhard-ertl.de/aktuelles/aktuell/meldung/detail/schueler-besuchen-nobelpreistraeger-in-berlin/
(18.10.2015, 13:21)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen