Montag, 8. Dezember 2014

Nikolauslauf 2014



Zur Belohnung gab´s die Mütze

Bereits zum fünften richteten die IGS Gerhard Ertl und die Elisabethenschule gemeinsam den traditionellen und bei allen Schülerinnen und Schülern geliebten Nikolauslauf in Sprendlingen aus.
Auch dieses Jahr waren wieder weit mehr als 100 hoch motivierte Läuferinnen und Läufer am Start. Das Wetter war zwar mit mäßigen 3-4 Grad etwas bescheiden, aber es war trocken. Nach erfolgreicher „Bewegung“ konnten sich dann auch die Läufer mit der sehr beliebten Nikolausmütze und warmen Getränken, welche von den Fördervereinen beider Schulen seit Jahren bereitgestellt werden, wieder auftauen und stärken.
Wie in den Jahren zuvor konnten die Läuferinnen und Läufer zwischen der 4km- und der 7km-Laufstrecke auswählen. Die Strecke führte bis nach Zotzenheim bzw. die längere Strecke nach Welgesheim und wieder zurück. Doch nicht nur Läufer waren dieses Jahr auf beiden Strecken unterwegs, auch eine kleine Gruppe von Walkern nahm am Nikolauslauf teil. Unterstützt wurden die Aktiven von zahlreichen Streckenposten beider Schulen. Sie sorgten auch für einen reibungslosen und erfolgreichen Ablauf. Nach 23:04 Minuten kam schließlich der erste Läufer Sebastian Baumann über 4km ins Ziel. Bei den Läuferinnen siegte über die 4km-Strecke Anja Knerr in 28:05 Minuten und Mikerlange Staus war in 36:58 Minuten über die 7km-Strecke erfolgreich. Hervorzuheben ist die Laufzeit von Christopher Felde. Er siegte in der hervorragenden Zeit von 29:41 Minuten und blieb damit nur 48 Sekunden unter dem Streckenrekord.
Dieses Event spricht immer mehr begeisterte Läufer an und hat bereits bei vielen Schülerinnen und Schülern einen festen Platz im Jahres- und Trainingskalender. Dies freut natürlich die beiden Sportlehrer und Organisatoren Steffen Handrick und Harald Brandenburg.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen